Telefonservice: 05341-1894533

  Schneller Versand

  16 Jahre Erfahrung Satellitentechnik

  Sicher Einkaufen dank SSL

Wir machen Betriebsferien vom 25.07.2024 bis einschließlich 01.08.2024 - In dieser Zeit erfolgen keine Lieferungen ! Bestellungen werden angenommen
Wir machen Betriebsferien vom 25.07.2024 bis einschließlich 01.08.2024. In dieser Zeit erfolgen keine Lieferungen ! Bestellungen werden angenommen
PV-Module sind eine Schlüsseltechnologie für die Nutzung erneuerbarer Energien und die Reduktion von CO2-Emissionen. Die Wahl des richtigen Modultyps hängt von den spezifischen Anforderungen, dem verfügbaren Platz, dem Budget und den Umgebungsbedingungen ab. Mit der fortschreitenden Entwicklung der Solartechnologie werden PV-Module immer effizienter und kostengünstiger, was ihre Attraktivität und Verbreitung weiter erhöht.
Filter
%
Trina Solar TSM-400DE09.08 Vertex S Hochleistungssolarmodul
Trina Solar TSM-400DE09.08 Vertex S Hochleistungssolarmodul
Vertex S 400 Watt Drittelzellen-Modul, Black FrameTrina bringt die neue PV-Modulserie Vertex S auf den Markt. Hierbei profitiert die Vertex S Serie als erstes Produkt von Trina bei Produkteinführung bereits von einer Produktgarantie von 15 Jahren. Das neue Hochleistungsmodul erreicht bei geringem Platzbedarf eine Ausgangsleistung von bis zu 400 W. Integriert ist die Multi-Busbar-Technologie, die dem besseren Lichteinfangeffekt, dem geringeren Serienwiderstand sowie der verbesserten Stromabnahme dient. Ebenfalls ist mit Hilfe der High-Density-Zellverdichtungstechnologie kaum mehr ein Zellabstand innerhalb des Modules zu erkennen. Die Vertex S Serie ist flexibel einsetzbar und sowohl für den Residential- als auch für den Commercial-Bereich gedacht.ProduktvorteileIEC ZertifiziertHochmoderne 210 mm Mono PERC DrittelzellenModul mit seinen elektrischen Eigenschaften einsetzbar wie bekannte HalbzellenmoduleHigh-Density-Zellverbindungstechnologie für höhere ModuleffizienzMulti-Busbar-Technologie30 mm Rahmenhöhe, sehr stabilAnlagenauslegung und –Planung exakt wie bisher bekannt15 Jahre Produktgarantie auf die Verarbeitung25 Jahre LeistungsgarantieProdukteigenschaften Trina 400 TSM-DE09.08 Vertex S400 Wp120 monokristalline Zellen (210 mm Drittelzellen), mit einer Anordnung von 5 x 12 Zellen pro ModulhälfteWirkungsgrad: 20,8 %Schwarzer ModulrahmenWeißes BacksheetMaß: 1754 × 1096 × 30 mm (H x B x T)Gewicht: 21,0 kgStecker: MC4 EVO2/TS4Kabellänge am Modul: 1100 mm (Landscape)Schneelast bis zu 6.000 PaWindlast bis zu 4.000 PaLeistungstemperaturkoeffizient: -0,34%/°C

150,00 €* 219,00 €* (31.51% gespart)
36x Trina 400 TSM-DE09.08 Vertex S Hochleistungssolarmodul (1 Palette )
36x Trina 400 TSM-DE09.08 Vertex S Hochleistungssolarmodul (1 Palette )
Trina bringt die neue PV-Modulserie Vertex S auf den Markt. Hierbei profitiert die Vertex S Serie als erstes Produkt von Trina bei Produkteinführung bereits von einer Produktgarantie von 15 Jahren. Das neue Hochleistungsmodul erreicht bei geringem Platzbedarf eine Ausgangsleistung von bis zu 400 W. Integriert ist die Multi-Busbar-Technologie, die dem besseren Lichteinfangeffekt, dem geringeren Serienwiderstand sowie der verbesserten Stromabnahme dient. Ebenfalls ist mit Hilfe der High-Density-Zellverdichtungstechnologie kaum mehr ein Zellabstand innerhalb des Modules zu erkennen. Die Vertex S Serie ist flexibel einsetzbar und sowohl für den Residential- als auch für den Commercial-Bereich gedacht. Überblick Kleine Maße, große Leistung Bis zu 400 W Spitzenleistung 20,8 % Modulwirkungsgrad mit High-Density-Zellverbindungstechnologie Multi-Busbar-Technologie für mehr Absorption, geringeren Serienwiderstand, verbesserte Stromableitung und erhöhte Zuverlässigkeit Geringere Montagekosten bei erhöhter Leistung und Effizienz Doppelglas für max. Zuverlässigkeit Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Feuer und bei schwierigen Umweltbedingungen 6.000 Pa Scheelast und 4.000 Pa Windlast (Testlasten) Maximaler Ertrag N-typ Technologie mit 1% Degradation im ersten Jahr und 0,4 % in den Jahren 2-30 Universelle Lösung für Wohn- und Gewerbedächer Hohe Kompatibilität mit verfügbaren Wechselrichtern, Optimierern und Montagesystemen Leichte Handhabung durch perfekte Größe und geringes Gewicht Optimierte Transportkosten Flexible Produktvorteile IEC Zertifiziert Hochmoderne 210 mm Mono PERC Drittelzellen Modul mit seinen elektrischen Eigenschaften einsetzbar wie bekannte Halbzellenmodule High-Density-Zellverbindungstechnologie für höhere Moduleffizienz Multi-Busbar-Technologie 30 mm Rahmenhöhe, sehr stabil Anlagenauslegung und –Planung exakt wie bisher bekannt 15 Jahre Produktgarantie auf die Verarbeitung 25 Jahre Leistungsgarantie   Produkteigenschaften Trina 400 TSM-DE09.08 Vertex S 400 Wp 120 monokristalline Zellen (210 mm Drittelzellen), mit einer Anordnung von 5 x 12 Zellen pro Modulhälfte Wirkungsgrad: 20,8 % Schwarzer Modulrahmen Weißes Backsheet Maß: 1754 × 1096 × 30 mm (H x B x T) Gewicht: 21,0 kg Stecker: MC4 EVO2/TS4 Kabellänge am Modul: 1100 mm (Landscape) Schneelast bis zu 6.000 Pa Windlast bis zu 4.000 Pa Leistungstemperaturkoeffizient: -0,34%/°C Doppelglas für max. Zuverlässigkeit Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Feuer und bei schwierigen Umweltbedingungen 6000 Pa Scheelast und 4.000 Pa Windlast (Testlasten) Universelle Lösung für Wohn- und Gewerbedächer Hohe Kompatibilität mit verfügbaren Wechselrichtern, Optimierern und Montagesystemen Leichte Handhabung durch perfekte Größe und geringes Gewicht, optimierte Transportkosten Flexible Installationslösungen für den Systemeinsatz

5.400,00 €*
PV Module / Solarmodule ▻ Jetzt kaufen!

Photovoltaik-Module (PV-Module) oder Solarmodule sind die zentralen Komponenten von Solaranlagen, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Sie bestehen aus zahlreichen Solarzellen, die typischerweise aus Silizium gefertigt sind und den photoelektrischen Effekt nutzen, um Elektrizität zu erzeugen. Hier sind die wichtigsten Informationen und Aspekte zu PV-Modulen:

Typen von PV-Modulen

  1. Monokristalline Solarmodule:

    • Aufbau: Hergestellt aus einem einzelnen, durchgehenden Siliziumkristall.
    • Vorteile: Höherer Wirkungsgrad (15-20% und mehr), platzsparend, ästhetisch ansprechend (gleichmäßige schwarze Farbe).
    • Nachteile: Höhere Produktionskosten, teurer.
  2. Polykristalline (multikristalline) Solarmodule:

    • Aufbau: Hergestellt aus vielen Siliziumkristallen.
    • Vorteile: Günstiger in der Herstellung, weniger Abfall bei der Produktion.
    • Nachteile: Geringerer Wirkungsgrad (13-16%), bläuliche Farbe, die nicht jedem gefällt.
  3. Dünnschicht-Solarmodule:

    • Aufbau: Dünne Schichten von Halbleitermaterialien (z.B. Cadmiumtellurid, amorphes Silizium) auf ein Trägermaterial aufgebracht.
    • Vorteile: Flexibel, leicht, kostengünstig, gute Leistung bei schwachem Licht und hohen Temperaturen.
    • Nachteile: Niedrigerer Wirkungsgrad (7-13%), größere Fläche erforderlich.

Wichtige Parameter

  1. Wirkungsgrad: Der Prozentsatz des Sonnenlichts, den ein Modul in nutzbare Elektrizität umwandeln kann. Höhere Wirkungsgrade bedeuten mehr Stromerzeugung auf kleinerer Fläche.

  2. Leistung (Watt-Peak, Wp): Die maximale Leistung, die ein Solarmodul unter Standard-Testbedingungen (1000 W/m² Einstrahlung, 25°C Modultemperatur) erzeugen kann.

  3. Temperaturkoeffizient: Zeigt, wie stark die Leistung eines Moduls bei steigenden Temperaturen abnimmt. Ein niedriger Temperaturkoeffizient ist vorteilhaft in heißen Klimazonen.

  4. Lebensdauer und Garantie: Hochwertige PV-Module haben eine Lebensdauer von 25 Jahren oder mehr. Hersteller bieten oft eine Leistungsgarantie, die sicherstellt, dass das Modul nach 25 Jahren noch einen bestimmten Prozentsatz seiner ursprünglichen Leistung (meist 80-90%) erbringt.

Installation und Wartung

  • Ausrichtung und Neigungswinkel: Für optimale Leistung sollten PV-Module so ausgerichtet sein, dass sie maximaler Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. In der nördlichen Hemisphäre ist eine Südausrichtung ideal, mit einem Neigungswinkel, der je nach Breitengrad variiert.
  • Verschattung vermeiden: Auch kleine Schatten können die Leistung eines Moduls erheblich reduzieren, besonders bei Modulen ohne Mikrowechselrichter oder Leistungsoptimierer.
  • Reinigung und Wartung: Regelmäßige Reinigung ist wichtig, um Staub, Schmutz und Ablagerungen zu entfernen, die die Lichtdurchlässigkeit verringern können.

Anwendungen

  1. Wohngebäude: PV-Module auf Dächern von Ein- und Mehrfamilienhäusern zur Eigenstromversorgung.
  2. Gewerbe und Industrie: Großflächige Solaranlagen auf Fabrikhallen und Bürogebäuden zur Reduzierung der Betriebskosten.
  3. Freiflächenanlagen: Solarfarmen auf ungenutztem Land zur Einspeisung von Strom in das öffentliche Netz.
  4. Balkonmodule: Kleine, plug-and-play Systeme für Mieter und Wohnungseigentümer, die ihren eigenen Strom produzieren möchten.
Shopware-Theme EntwicklungShopware-Plugin Entwicklung