• Versandfrei ab 190 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 15 Jahre Erfahrung
  • autorisierter Dreambox Fachhändler
HDTV +++ CI-Module +++ SAT Receiver +++ HiFi / Audio +++ Home Entertainment +++ Zubehör

Zwei Streaming-Boxen im Vergleich

Unglaubliches Potential in kleinem Baufaktor. Wir haben zwei brandneue Streaming-Boxen gegen einander antreten lassen. Die AX Mecool KM9 Pro Deluxe liegt preislich mit 119,– Euro etwas über der Nokia Stream Box 8000, die 99,90 Euro kostet. Durch Android TV 10 als Betriebssystem steht eine riesige Anzahl von Apps zur Verfügung. Streaming von beliebten Anbietern und das Anschließen von Speichersticks oder Festplatten verwandelt diese kleinen Kraftpakete in vollwertige Multimedia-Center. Inhalte in UHD liefern glasklare Bilder. Beide Geräte versprechen packende Unterhaltung. Doch welche der beiden Boxen kann überzeugen? Wir haben uns die Streaming-Minis genauer angeschaut.

AX Mecool KM9 Pro Deluxe

Die AX Mecool KM9 Pro Deluxe bietet nicht nur Unterhaltung per Streaming über VoD-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime. Der Streaming-Mini kommt mit eigener IPTV-App die sowohl Stalker als auch Xtream unterstützt. Abgerundet wird das ganze mit zwei USB-Ports und einem MicroSD-Slot. So können auch Inhalte von Speichersticks oder externen Festplatten wiedergegeben werden. Der schnelle DDR4-Arbeitsspeicher sorgt für perfekte UHD-Wiedergabe. Die interne Speicherkapazität reicht für viele Apps aus und lädt zum Ausprobieren neuer Dinge ein. Es werden viele HDR-Standards unterstützt, wodurch die kristallklaren Bilder noch lebendiger werden. Insgesamt ist die AX Mecool KM9 Pro Deluxe eine kompakte und starke Streaming-Box die kaum Wünsche offen lässt.

Nokia Stream Box 8000

Auch die Nokia Stream Box 8000 ist ein kleiner Muskelprotz. Das elegante Design und die gute Verarbeitung verströmen das Gefühl von Leistung. Die Nokia-Box nutzt einen schnellen QuadCore-Prozessor, der eine gute Performance verspricht. Der interne Speicher ist etwas kleiner als bei dem AX Mecool KM9 Pro Deluxe, sollte jedoch für die meisten Anwender ausreichend sein. Der Stream-Mini unterstützt zudem Dolby Vision sowie weitere HDR-Standards. Inhalte können auch via USB-3.0-Port von externen Speichern abgespielt werden. Musikliebhaber finden weitere Möglichkeiten die Streaming-Box an Hifi-Geräte anzuschließen. Diese Verbindung zwischen qualitativer Hardware, schönem Design und guter Leistung macht die Nokia Stream Box 8000 zu einer Virtuose unter den Mediaplayern.

Die Streaming-Minis versprechen also eine Menge Unterhaltung, doch können sie dieses Versprechen halten? Bei jeder der Boxen gibt es kleine Besonderheiten, die einen Vergleich spannend machen. Wie komfortabel ist die Bedienung der Geräte? Verbraucht eines der Geräte mehr Strom und wird dabei wärmer? Gibt es Probleme beim Abspielen oder lassen sich bestimmte Medien gar nicht abspielen? Die Antwort auf diese Fragen und noch mehr Informationen finden Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

 

AX Mecool KM9 Pro Deluxe – Front

Der mattgraue Kunststoff wirkt schlicht, fühlt sich jedoch wertig an. Die mittig platzierte LED gibt Auskunft über den Status des Geräts. So leuchtet sie beispielsweise rot im Standby oder blinkt schnell blau wenn Inhalte geladen werden. Auf der Unterseite befinden sich Lüftungslöcher. Das Gerät ist insgesamt gut verarbeitet.

 

AX Mecool KM9 Pro Deluxe – Fernbedienung

Die kleine und handliche Bluetooth-Fernbedienung der KM9 Pro Deluxe hat nur das Nötigste. Die wichtigsten Knöpfe zur Steuerung sind vorhanden. Die Tasten haben einen direkten Druckpunkt, sind dabei aber etwas laut. Insgesamt liegt die Fernbedienung gut in der Hand und es macht Spaß damit zu arbeiten. Das eingebaute ermöglicht die Nutzung des Google Assistenten.

 

AX Mecool KM9 Pro Deluxe – Anschlüsse

Die seitlichen Anschlüsse an der KM9 Pro Deluxe ermöglichen es zwei externe Speichermedien parallel anzuschließen. Neben den USB 3.0 und 2.0 Anschlüssen gibt es noch einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

 

Nokia Streaming Box 8000 – Front

Die Streaming Box 8000 hat klare und sauber verarbeitete Kanten. Die Klavierlackoptik an den Seiten wirkt edel. Das eingeprägte Nokia-Logo ergänzt das elegante Design. Eine einzelne hinter dem Plastik versteckte LED leuchtet nur wenn das Gerät eingeschaltet ist. Die Box ist komplett geschlossen und weißt insgesamt eine sehr gute Verarbeitung auf.

 

Nokia Streaming Box 8000 – Fernbedienung

Die große Bluetooth-Fernbedienung ist sehr schlank und lang. Durch diesen Formfaktor ist es erforderlich häufiger umzugreifen, was bei längeren Sitzungen störend werden kann. Die vielen Tasten ermöglichen eine schnelle Bedienung der Streaming-Box. Sie haben einen weichen aber direkten Druckpunkt und fühlen sich gut an. Zudem sind die Tasten beleuchtet, was eine Bedienung in abgedunkelten Räumen besonders komfortabel macht. Das eingebaute Mikrofon ermöglicht die Sprachsteuerung der Streaming-Box.

 

Nokia Streaming Box 8000 – Anschlüsse

Auf der Rückseite der Nokia-Box befinden sich alle wichtigen Anschlüsse. Vor allem der digitale S/PDIF-Ausgang hat für Musikliebhaber einen besonderen Reiz. Rechts daneben ist ein USB-C-Anschluss, an dem beispielsweise ein Smartphone geladen werden kann.

 

AX Mecool KM9 Pro Deluxe & Nokia Streaming Box 8000 – Startmenü

Das Startmenü ist bei beiden Geräten ist durch Android 10 (Q) absolut identisch. So kann man die Kacheln individuell anpassen und das Gerät nach seinen Wünschen verändern. Die Steuerung in den Einstellungen ist sehr stark an die von Smartphones mit Android angelehnt. Wer ein solches Smartphone nutzt wird sich hier sofort zu Hause fühlen.

 

AX Mecool KM9 Pro Deluxe – „Get my App“-Store

Beide Streaming-Boxen kommen mit vielen Apps vorinstalliert. So sind beispielsweise Netflix, Amazon Prime oder Youtube gleich von Anfang an dabei. Eine Besonderheit ist jedoch der „Get my App“-Store bei dem AX Mecool KM9 Pro Deluxe. Hier stellt AX Mecool ihren Nutzern beliebte Apps schnell zur Verfügung.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Hoch