• Versandfrei ab 190 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 12 Jahre Erfahrung
  • autorisierter Dreambox-Fachhändler
HDTV +++ CI-Module +++ SAT Receiver +++ HiFi / Audio +++ Home Entertainment +++ Zubehör

GigaBlue UHD UE 4K vs. Vu+ Uno 4K SE im Test

Mit der GigaBlue UHD UE 4K und der Vu+ Uno 4K SE sind fast zeitgleich zwei brandneue 4K-Linux-Receiver auf dem Markt erschienen und wir haben es uns nicht nehmen lassen, beide Modelle im direkten Vergleich gegeneinander antreten zu lassen. Was die für 249,– Euro beziehungsweise 269,– Euro verfügbaren UHD-Neuheiten von GigaBlue und Vu+ unterscheidet und wie sie sich in der Praxis schlagen, ist unserem extensiven Vergleichstest zu entnehmen.

Die neuen 4K-Receiver von GigaBlue und Vu+ bieten die FBC-Technologie für Tuner mit acht Demodulatoren für zahlreiche parallele Aufnahmen und Netzwerkstreams. Die GigaBlue UHD UE 4K hat neben einem fest verbauten DVB-S2-Tuner zusätzlich einen Plug&Play-Tuner-Steckplatz für DVB-C/T2 an Bord und die Vu+ Uno 4K SE verfügt insgesamt über einen Plug&Play-Tunersteckplatz. Wie sich die brandneue Dreambox DM920 ultra HD im Praxistest schlägt, haben wir ebenfalls in dieser Ausgabe in einem ausführlichen Praxistest untersucht.

Ausstattung

Zur Ausstattung zählen bei beiden Boxen ein Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz Leistung sowie zwei GB RAM- und vier GB Flashspeicher. Die Vu+ bietet einen Wechselrahmen für 2,5-Festplatten sowie einen HDMI-Eingang. Die GigaBlue UHD UE 4K hat demgegenüber eine interne SATA-Schnittstelle für optionale 2,5“-HDDs zu bieten. CI-Schnittstellen sind pro Box einmal verbaut. Die GigaBlue hat demgegenüber zwei Kartenleser, die Vu+ zählt einen Smartcardreader. Zum Einsatz kommen zudem Frontdisplays mit Größen von 2,4“ (Vu+) und 2,2“ (GigaBlue). Was beide Boxen darüber hinaus hinsichtlich WLAN, Bluetooth und Nahbedienung vereint beziehungsweise unterscheidet, geht aus unserem ausführlichen Testbericht hervor.

Vergleich

Unser Vergleichstest stellt neben der Verarbeitung und des Designs auch die Performance beider Boxen gegenüber und wir messen die Umschalt- und Bootzeiten. Auch überprüfen wir die Handhabung beider Testkandidaten sowie die gebotene Bild- und Tonqualität bei SD-, HD- und UHD-Sendern. Gleiches gilt für die gebotenen Netzwerk- und Internetfunktionen wie HbbTV oder Youtube-Inhalte, auf die wir im Testbericht bei beiden Boxen eingehen. Auch hinsichtlich HDR testen wir beide 4K-Boxen. Zudem ermitteln wir den Preis-/Leistungssieger und stellen fest, welche Box am wenigsten Strom verbraucht. 

 

 

 

Quelle: Satvision

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Hoch