• Versandfrei ab 190 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 12 Jahre Erfahrung
  • autorisierter Dreambox-Fachhändler
HDTV +++ CI-Module +++ SAT Receiver +++ HiFi / Audio +++ Home Entertainment +++ Zubehör

GigaBlue UHD UE 4K Cable bei devilcards.de kaufen

Die Linux Schmiede GigaBlue hat mit dem UHD UE 4K Cable einen neuen UHD Receiver für den Kabelempfang vorgestellt.Im inneren der 4K Box kommt ein 12.500 DMIPS Dual Core Prozessor von ARM zum Einsatz.

Zudem werden 4GB Flash und 2GB Arbeitsspeicher geboten.Das Modell bietet zudem ein TFT Farbdisplay,Gigabit LAN Anschluss.HDMI,drei USB Schnittestellen sowie einen CI Schacht und zwei intregrierte Kartenleser für den verschhlüsselte Programminhalte.Der 4K Receiver mit Linux Betriebssystem bietet einen fest intergrierten FBC DVB-C/C2 Tuner mit 8 Demulatoren.Optional ist der Empfang DVB-S2X,DVB-C/C2,DVB-T/T2 und IPTV über einen weiteren Tuner Steckplatz möglich.Darüber hinaus wird optional ein Wlan USB Stick angeboten um die 4K Box noch kabellos in das Heimnetzwerk zu integrieren.Weiterhin sollen sich bis zu vier Programme im Bild in Bild Modul anzeigen lassen.Der neue GigaBlue UE 4K Cable wird mit der Basisversion mit einem FBC Kabeltuner zum Preis von rund 250 Euro angeboten.

 

Der neue Linux-Künstler GigaBlue UHD UE 4K Cable ist mit einem fest verbauten DVB-C-FBC-Tuner für digitales Kabelfernsehen ausgestattet, mit dem über nur eine Leitung acht (virtuelle) Tuner für parallele Aufnahmen und Live-TV-Streams genutzt werden können. Optional lässt sich ein weiterer Plug&Play-Tuner für SAT-(DVB-S2) oder DVB-C/T2-Empfang integrieren. Der neue 4K-Receiver für Auflösungen bis 3.840 × 2.160 Pixelverfügt über zwei integrierte Kartenleser und eine CI-Schnittstelle für verschlüsselte Programminhalte über entsprechende TV-Module. Eine SATA-Schnittstelle für 2,5"-Festplatten sowie ein schneller 12.500-DMIPS-ARM-Prozessor von Broadcom sind weitere Höhepunkte. HDR wird ebenso unerstützt. Was die für rund 250,– erhältliche Box darüber hinaus zu bieten hat, geht aus unserem ausführlichen Testbericht hervor.

Der 4K-Receiver bietet die FBC-Technologie für einen Kabel-Tuner mit acht Demodulatoren für zahlreiche parallele Aufnahmen und Netzwerkstreams. Wie sich die brandneue UHD UE 4K Cable im Praxistest schlägt, welche Plugins geboten werden und was bezüglich der Performance erwartet werden kann, haben wir ausführlich untersucht. Zum extensiven Test der SAT-Variante mit fest verbautem DVB-S2-FBC-Tuner geht es hier.

Ausstattung

Neben dem bereits erwähnten ARM-Prozessor stehen zwei GB RAM- und vier GB Flashspeicher zur Verfügung. Die SATA-Schnittstelle für optionale 2,5“-HDDs ist intern verbaut. Ein 2,2“-Farbdisplay sowie Nahbedienungstasten und vier USB-Ports sind ebenfalls Teil der Ausstattung. Was die neue GigaBlue-Box darüber hinaus in Sachen WLANBluetooth und Nahbedienung zu bieten hat, verrät unser ausführlicher Testbericht ebenfalls.

Handhabung und tägliche Bedienung

In unserem Test gehen wir auf die Verarbeitung und das Design des UHD-Boliden ein und testen die Bediengeschwindigkeit sowie die Umschalt- und Bootzeiten. Die gebotene Bild- und Tonqualität bei SD-, HD- und UHD-Sendern sowie (non)lineares HDR-Material inspizieren wir ebenfalls und verraten, welche HDR-Formate die Box beherrscht. Gleiches gilt für die verfügbaren Internet- und Netzwerkfunktionenwie HbbTV und App-Streaming. Zudem ermitteln wir den Stromverbrauch und erläutern die verfügbare vierfache Bild-in-Bild-Funktion(Quad-PiP).

Aufnahmefunktionen und Pay-TV

Was bei der UHD UE 4K Cable bei Aufnahmen auf interne und externe Datenträger möglich ist und womit sich Aufnahmen im Menü oder per App programmierenlassen, klären wir im ausführlichen Testbericht. Unser standardmäßiger Modulcheck im Test verrät zudem, welche offiziellen CI+-Module von Sky und Co. sich mit der Box betreiben lässt und welche Kombinationen aus ausgewählten, alternativen Modulen und offiziellen Abokarten von HD+ und Co. möglich sind.

 

GigaBlue UHD UE 4K Cable – Front

Das Gehäuse ist kantig und die Front wird durch eine blau und rot leuchtende LED-Leiste zweigeteilt. Links davon befinden sich der Standby-Schalter und das 2,2“-Zoll Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Das dimmbare Display stellt 262.000 Farben dar und ist mit integrierter LED Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Es zeigt Informationen wie Uhrzeit, Sender- und Menü-Einträge an und kann auch das TV-Bild darstellen (Mini-TV).

GigaBlue UHD UE 4K Cable – Fernbedienung

Bei der Infarot-Fernbedienung hat GigaBlue nichts Grundlegendes verändert, im Vergleich zur SAT-Variante ist lediglich das Steuerkreuz schwarz statt zuvor silbergrau. Der Kunststoff-Signalgeber verfügt über ausreichend kontrastreich beschriftete Tasten mit gutem und hörbarem Druckpunkt.

GigaBlue UHD UE 4K Cable – Rückseite

Auf der aufgeräumten Rückseite sind links ein Slot für einen optional einsetzbaren DVB-S2-, DVB-S2X-, DVB-T/T2- oder DVB-C/C2-Twin-Tuner sowie der fest verbaute DVB-C-Tuner angeordnet. Anschlüsse sind für einmal USB 3.0, zweimal USB 2.0 sowie Ethernet, HDMI 2.0 und optisches S/PDIF sowie der Anschluss für das externe Netzteil gegeben. Ein Netzschalter für die bequeme Trennung der Box ist ebenfalls vorhanden. Ein HDMI-Eingang wird hingegen leider nicht geboten.

GigaBlue UHD UE 4K Cable – GigaBlue Player

Tablet-PC und Smartphone; Version 1.8: Android mind. 4.1; Version 1.5: iOS mind. 8.0: Mit der App GigaBlue Player können Linux-Receiver im Netzwerk fernbedient werden. Darüber hinaus können mit der App, die kostenlos für Android und iOS in den App-Stores zur Verfügung steht, Live-TV und Aufnahmen auf Tablets und Smartphones auch über das Heimnetzwerk hinaus gestreamt oder Aufnahmen von unterwegs programmiert werden. Außerdem lässt sich der EPG abrufen.

GigaBlue UHD UE 4K Cable – EPG

Der (Multi-)EPG ist übersichtlich strukturiert und die Standard-Bedienoberfläche des Teamblue-Images ist dem nicht mehr unterstützen OpenMips-Image nachempfunden und insgesamt nüchtern und funktional gehalten. Der EPG liefert Standard-SI-Daten bis zu 14 Tage im Voraus und kann genutzt werden, um eine Sendung direkt mit einem Aufnahme-Timer zu versehen.

GigaBlue UHD UE 4K Cable – Erweiterungen

Ab Werk sind sieben Erweiterungen vorinstalliert, darunter das OpenWebif und der Media Player. Zahlreiche weitere Plugins, mit denen sich der Funktionsumfang der Box erweitern lässt, können im Erweiterungsfeed (grüne Farbtaste) installiert werden. Ein beliebtes Plugin, welches unter anderem die Mediatheken von ARD und ZDF bereithält, ist zum Beispiel das Media Center.

 

 

 

 Quelle: Satvision

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Hoch