• Versandfrei ab 190 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 12 Jahre Erfahrung
  • autorisierter Dreambox-Fachhändler
HDTV +++ CI-Module +++ SAT Receiver +++ HiFi / Audio +++ Home Entertainment +++ Zubehör

Dreambox Two Ultra HD Receiver

Nachdem der jüngste 4K Receiver aus dem Hause Dream Property die Dreambox One Ultra HD Mitte dieses Jahres für Aufsehen gesorgt hat bringen die Lünener Linux Spezialisten in Kürze mit der Dreambox Two den nächsten UHD Receiver auf den Markt. Die neuste Dream Schöpfung die ebenso wie die One Dualboot fähig für Android und Kodi ist, unterscheidet sich von ihrem Vorgänger in erster Linie durch ein 1,6 Zoll großes LC Display, etwas großzügerere Abmessungen des Alu Gehäuses und ein anderes Design.Die Hardware kann sich abermals sehen lassen und bietet einen schnellen 53.000 DMIPS Quadcore Prozessor sowie satte 16 GB Flash Speicher.WLAN ist intregriert und ein Kartenleser an Bord.Die Dreambox Two wird nach Dream Angaben im Dezember 2019 zunächst als Twin Sat Variante auf den Markt kommen und mit Bluetooth Fernbedienung vorraussichtlich 289,- Euro kosten, mit Infrarot Signalgeber hingegen 279,- Euro.In unserer exklusiven Preview präsentieren wir Ihnen die ersten Infos und Bilder der neuen Dreambox Two.

 

Der wesentliche Unterschied der neuen Dreambox Two zur Dreambox One, die wir in der Satvision ausgabe 0672019 ausführlich getestet haben, ist das 1,6 Zoll große, farbige LC Display mit einer Auflösung von 240 x 80 Bildpunkten. Des weiteren fallen die Abmessungen des Aluminiumgehäuses der Dreambox Two ein wenig großzügiger aus.Hier kommt die für Dezember 2019 angekündigte Two auf knapp elf Zentimeter in der Tiefe (One:9,6cm), wohingegen die Breite und die Höhe der Box mit rund 17 und rund 3 Zentimetern in etwa gleich ist.Was den TV Empfang angeht, wird mit einem fest verbauten Twin DVB S2X Tuner erhältlich und somit dem Satellitenempfang vorbehalten sein.Zum Release von Two Dreamboxen mit Kombi Tunern für DVB-C/T2 äußerte sich Dream vorerst nicht.

 

Bei den Anschlüssen orentiert sich die Two ebenfalls an der One und bietet einen HDMI 2.0 Ausgang, je einmal USB 2.0 und 3.0 für Aufnahmen und eigene Multimedia Inhalte sowie einen optischen Tonausgang.Ein Netzschalter sowie ein Dream Service Port (Micro USB) sollen ebenso rückseitig an Bord sein.

 

 

Nach der Dreambox One ultra HD, die Mitte des Jahres dank schneller Hardware für Aufsehen sorgte, hat Dream Property noch für dieses Jahr eine weitere 4K-fähige Dreambox angekündigt. Dabei handelt es sich um die Dreambox Two, die erneut mit einem Turbo-Prozessor und über 53.000 DMIPS punktet und diesmal mit einem Farbdisplay ausgestattet ist. Zudem wurde das Alu-Gehäuse des Enigma2-Receivers modifiziert. Dank Bluetooth-Fernbedienung lässt sich die Box im Schrank aufstellen und eine angekündigte Unterstützung des Sprachassistenten Alexa soll die Steuerung per Sprache ermöglichen. Neben Enigma2 samt Image und zahlreicher Plugins lässt sich alternative Software wie Android und Kodi für Streaming-Apps wie Netflix und DAZN sowie Kodi-Addons wie schon bei der Dreambox One zum Beispiel per SD-Karte booten. Die Linux-Box mit Twin-DVB-S2X-Tuner, integriertem WLAN und HDR-Unterstützung soll im Dezember 2019 für rund 290,– in den Handel kommen. In unserer Preview enthüllen wir exklusiv die ersten Bilder und Informationen zur neuen Dreambox Two aus dem Hause Dream.

 

Dreambox Two – Frontansicht

Bei den ersten Renderings der neuen Dreambox Two fallen bei der Frontansicht sofort das 1,6-Zoll-LC-Display (Diagonale: 4 cm) rechts sowie der durchgängige „Schlitz“ auf der linken Seite ins Auge. Die Aussparung bietet Platz für den integrierten Kartenleser und einen SD-Kartenleser. Das Display löst mit 240×80 Pixeln auf. Darüber befindet sich auf der Oberseite eine Standby-Taste.

 

Dreambox Two – Fernbedienung

Bei der beiliegenden Fernbedienung handelt es sich wie schon bei der Dreambox One um die „RCU-BT“, die Bluetooth unterstützt und dank integriertem Mikrofon zukünftig (ein Termin hierfür wurde noch nicht genannt) Sprachbefehle für den Sprachassistenten Amazon Alexa entgegen nehmen können soll. Die Funktion kann auf der Rückseite per „Jumper“ komplett deaktiviert werden. Anwender können zur Two ebenso eine Fernbedienung in gleicher Bauweise wählen, die nur Infrarot unterstützt. In unserem Test der Dreambox One konnte uns die Bluetooth-Fernbedienung bereits überzeugen.

 

 

 

Quelle: Satvision

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Hoch