• Versandfrei ab 190 €
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 12 Jahre Erfahrung
  • autorisierter Dreambox-Fachhändler
HDTV +++ CI-Module +++ SAT Receiver +++ HiFi / Audio +++ Home Entertainment +++ Zubehör

Dream Property RCU BT

Die Kult-Receiverschmiede Dream Property bringt erstmals eine Bluetooth-Fernbedienung als Vorbote für die neue Dreambox One auf den Markt. Die neue RCU BT soll ab Februar für 49,– Euro erhältlich sein und verfügt über ein eingebautes Mikrofon für Amazons Sprachassistenten Alexa. Damit lassen sich Anwendungen auf neueren Dreamboxen nicht nur per Sprache, sondern auch bei versteckter Aufstellung in einem TV-Schrank, also ohne direkten Sichtkontakt zur Box steuern. Der neue Signalgeber, den wir in einem exklusiven Praxis-Check vorab ausführlich unter die Lupe nehmen, ist per Infrarot mit allen Dreamboxen kompatibel.

 

Die Bluetooth-Funktion ist mit den Modellen DM900 ultra HD, DM920 ultra HDund DM 7080 HDkompatibel. Die RCU BT ist hierfür nach Dream-Angaben ab Februar optional für 49,– Euro erhältich. Für die beiden erstgenannten Modelle ist ein USB-Bluetooth-Dongleerforderlich, der nach Dream-Angaben ab Februar für 17,– Euro erhältlich sein soll. Bei der DM7080 HD ist bereits ein Bluetooth-Chip für die Funktion integriert.

 

Dream Property RCU BT – Mikrofon

Über der Mode-Taste, mit der zwischen Bluetooth- und Infrarot-Funktion gewechselt werden kann, befindet sich das Mikrofon für Sprachbefehle. Die Farbe des LED-Rings der Mode-Taste lässt sich im Menü der Box ändern.

 

Dream Property RCU BT – Jumper

Unter der rückseitigen Batterie-Abdeckung befindet sich über dem Batteriefach ein sechspoliger Steckplatz, auf den der mitgelieferte Jumper gesteckt werden kann, um das Mikrofon der Fernbedienung hardwareseitig zu deaktiveren.

 

Neue Dreambox One mit Dualboot für Enigma2 und Android angekündigt

Für Ende Februar/Anfang März hat Dream die neue Dreambox One angekündigt, die mit wahlweise Twin-DVB-S2X-Multistream- oder Combo-Tuner für DVB-S2X-Multistream und DVB-C/T2 ausgeliefert wird und die über integriertes WLAN und Bluetooth verfügt. Dem neuen Modell wird die neue Bluetooth-Fernbedienung standardmäßig beigelegt.

 

Dream Property RCU BT – Eingabegerät auswählen

Die neue Bluetooth-Fernbedienung kann, sofern der Bluetooth-Dongle angeschlossen und konfiguriert ist, unter „Einstellungen“ ► „Geräte“ ► „Eingabegeräte“ ausgewählt und verbunden werden. Hierfür ist die gelbe Farbtaste zu drücken („Verbinden“) und den Anweisungen der Box zu folgen. Der neue Signalgeber wird mit der OK-Taste oder per Eingabe eines angezeigten Zahlen-Codes verbunden. Unter „Advanced“ (blaue Farbtaste) kann die Farbe des LED-Rings ausgewählt und die Vibrationsfunktion der Fernbedienung

 

Die neue Dreambox One bringt neben Enigma2 erstmals bei einer Dreambox auch Android auf den großen Bildschirm und soll so Zugang zu VoD- und Streaming-Apps von Amazon Prime, DAZN, Maxdome, Netflix, Spotify und vielem mehr ermöglichen. Einen exklusiven Test der Dreambox One veröffentlichen wir in der kommenden SATVISION März-Ausgabe, die am 22. Februar erscheint.

Praxis-Check und Besonderheiten

In unserem Praxis-Check klären wir, was die neue Bluetooth-Fernbedienung von der klassischen RC10-Fernbedienung vergangener Dreamboxen unterscheidet, wie das neue Modell in der Hand liegt und welche weiteren Besonderheiten der neue Signalgeber aufweist. So lässt sich zum Beispiel das Mikrofon hardwareseitig deaktivieren. Wie das funktioniert und mehr, zeigt unser Praxis-Check.

 

 

Optik und Haptik der DM RCU BT

Die neue Kunstoff Fernbedienung ist schmaler als die klassische RC10, in etwa genauso lang (18,1 cm;RC10; 18,5cm) und liegt gut in der Hand.Der Tastendruckounkt der nunmehr runden Tasten ist besser als bei der RC10 und erweist sich als knackig und präzise.Das Gewicht beträgt inklusive (der beiliegenden) Batterien (2x Typ AAA 1,5 V) 150 Gramm.Die Bluetooth Reichweite betrug in unserem Praxis Check etwa acht Meter, bei Infrarot ohne genaues Zielen auf die Box gute sieben Meter.

 

 

Funktionen der Dreambox RCU BT Fernbedienung

Über einen rückseitigen Steckplatz kann per beiliegenden Jumper das Mikrofon erfreuchlicherweise auf Wunsch hardwareseitig deaktiviert werden, um das eventuelle Mithören des Sprachassistenten zu unterbinden.Mit der Mode Taste lässt sich die (laut Dream für bis zu fünf Geräte) programmierbare Fernbedienung in den TV Modus (Infrarot Modus) schalten, um Dreamboxen oder TVs per Infrarot steuern zu können.In unserem Vorab Check war die Funktion noch nicht aktiv.Mittels einer noch aufzubauenden User-Datenbank soll die Fernbedienung nach und nach für zahlreiche TV Modelle programmiert werden können.Die Vibrationsfunktion ist im Menü (de)aktivierbar und lässt, sofern von der jeweiligen Applikation unterstützt, die Fernbedienung bei bestimmten Funktionen kurz und spürbar vibrieren.

 

 

Dreambox One 

Ende Februar/ Anfang März soll für 249,- Euro die neue Dreambox One auf den Markt kommen.Der UHD Receiver aus dem Hause Dream Property bietet wahlweise einen Twin DVB S2X Multistream oder einen Combo Tuner für DVB S2X Multistream und DVB-C/T2 und hat Bluetooth und Wlan intergriert.Ein Highlight ist das Android Betriebsystem 7.1 das sich neben Enigma2 per Dualboot auf den TV Bildschirm bringen lässt womit erstmals DAZN, Netflix, Maxdome und Co mit einer Dreambox genutzt werden können.Ein Preview der Box haben wir in der Satvision 08/2018 veröffentlicht.Ein Testmuster für einen ausführlichen Exklusivtest in der nächsten Satvision Ausgabe 03/2019 die am 22.Februar erscheint erwarten wir mit Spannung.Eine reine Streaming Box ohne TV Empfangstuner hat Dream mit der Dreambox Play angekündigt (109,-Euro) ein VÖ Termin ist noch offen.Beiden Modellen liegt die neue Bluetooth Fernbedienung bei.

 

 

 

 

 

 

Quelle: Satvision

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Hoch